Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Coke wird weiter in Spanien behandelt

Schalke 04: Coke wird weiter in Spanien behandelt

Verletzter Rechtsverteidiger soll im Januar ins Training einsteigen.

Rechtsverteidiger Coke vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 wird die Reha nach seiner Kreuzbandverletzung in der spanischen Heimat fortsetzen. Das erklärte Schalkes Manager Christian Heidel nach einem Gelsenkirchen-Besuch des Neuzugangs vom FC Sevilla, der sich bereits während der Vorbereitung am Knie verletzt hatte und noch kein Pflichtspiel für die „Knappen“ bestreiten konnte.

„Bei ihm läuft alles nach Plan. Die Ärzte sind sehr, sehr zufrieden und auch Coke ist guten Mutes“, so Heidel. „Er wird jetzt erst einmal wieder zurück nach Spanien fliegen. Wir hoffen, dass Coke zum Auftakt der Rückrunde wieder voll einsteigen und dann auch im Januar mit ins Trainingslager reisen kann. Derzeit gibt es keine Anzeichen, dass wir diesen Plan nicht einhalten können. Überragend finde ich, dass Coke fleißig die deutsche Sprache lernt. Man spürt in der ganzen Art, was er für eine Persönlichkeit ist.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Torjäger Fabian Klos verlängert jetzt doch

Angreifer fällt seit Februar wegen schwerwiegender Kopfverletzung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.