Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Luhukay kein Trainerkandidat

Preußen Münster: Luhukay kein Trainerkandidat

Trainer-Entscheidung bis zum Ende der nächsten Woche.

Jos Luhukay, zuletzt nur für wenige Wochen beim Zweitligisten VfB Stuttgart tätig, wird nicht Trainer beim abstiegsbedrohten Drittligisten SC Preußen Münster. Das stellte Walther Seinsch, neugewähltes Präsidiumsmitglied des Traditionsklubs, bei der Vorstellung der neuen Münsteraner Vereinsführung klar. Seinsch, der als Vorstandsvorsitzender des Erstligisten FC Augsburg zwischen 2009 und 2012 erfolgreich mit Luhukay zusammengearbeitet hatte (unter anderem Aufstieg in die Bundesliga), kündigte in der Trainerfrage eine Entscheidung „bis zum Ende der nächsten Woche“ an.

Damit ist klar: Interimstrainer Cihan Tasdelen, zuvor für die U 19 der Preußen verantwortlich, wird die erste Mannschaft auch im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden (Samstag, 14 Uhr) betreuen. Tasdelen hatte übergangsweise die Nachfolge des beurlaubten Horst Steffen angetreten, saß erstmals im Westfalenpokal-Spiel gegen den Oberligisten Spvgg. Erkenschwick (7:0) auf der Trainerbank.

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: SC Verl gerettet – Farat Toku steigt mit Viktoria Berlin ab

DFB-Pokal und Klassenverbleib beim Saisonfinale besonders im Fokus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.