Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: RWO setzt Zeichen der Solidarität

RL West: RWO setzt Zeichen der Solidarität

Nach Tod eines Feuerwehrmannes werden Spieleinnahmen gespendet.

West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen setzt ein Zeichen der Solidarität. Weil vor wenigen Tagen ein Oberhausener Feuerwehrmann an den Folgen eines Starkstrom-Unfalls verstorben war, wird der Traditionsklub sämtliche Einnahmen aus dem Landesliga-Spitzenspiel der U 23 gegen den SV Straelen (Sonntag, 15 Uhr) an die Angehörigen spenden. Außerdem rief der Verein seine Anhänger auf, die Familie des Verstorbenen mit Einzahlungen auf ein eingerichtetes Spendenkonto zu unterstützen.

„Bis zuletzt hatten wir alle gehofft, dass es der Feuerwehrmann schaffen würde. Die Nachricht von seinem Tod hat uns alle tief betroffen gemacht“, schrieb RWO in einer offiziellen Stellungnahme. „Wir wünschen der Familie und den Angehörigen viel Kraft. Allen Feuerwehrleuten gilt unser Dank für ihren täglichen Einsatz und Mut.“

 

Das könnte Sie interessieren:

8.471 Euro! Rot-Weiß Oberhausens Spendenaktion voller Erfolg

Erlöse stammen aus Versteigerungen von Sondertrikots der „Kleeblätter“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.