Startseite / Fußball / 3. Liga / Westfalenpokal: Heimrechttausch bei Münster gegen Neuenkirchen

Westfalenpokal: Heimrechttausch bei Münster gegen Neuenkirchen

Achtelfinalpartie geht am 12. November im Preußenstadion über die Bühne.flvw

Drittligist SC Preußen Münster und der SuS Neuenkirchen aus der Oberliga Westfalen haben sich auf einen Heimrechttausch für die Achtelfinalpartie um den Westfalenpokal geeinigt. Das Duell geht jetzt am Samstag, 12. November, ab 13.30 Uhr im Münsteraner Preußenstadion über die Bühne. Ursprünglich hatte Neuenkirchen Heimrecht.

Die weiteren Achtelfinal-Partien in der Übersicht:

Dienstag, 8. November, 19 Uhr:
SV Rödinghausen – SC Wiedenbrück

Mittwoch, 9. November, 19 Uhr:
BSV Schüren – Sportfreunde Lotte
FC Lennestadt – SC Paderborn

Samstag, 12. November, 13.30 Uhr
Preußen Münster – SuS Neuenkirchen

Samstag, 19. November, 13.30 Uhr
SC Westfalia Kinderhaus – FC Gütersloh
FSV Werdohl – TSG Sprockhövel
SuS Bad Westernkotten – SC Verl

Mittwoch, 30. November, 19 Uhr
FC Brünninghausen – Rot Weiss Ahlen

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: SC Verl gerettet – Farat Toku steigt mit Viktoria Berlin ab

DFB-Pokal und Klassenverbleib beim Saisonfinale besonders im Fokus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.