Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln: Löwe vor Risses Weltmeister

Galopp Köln: Löwe vor Risses Weltmeister

10.000 Euro-Rennen geht an vierjährige Stute Salve Venezia.

Copyright by Klaus-Joerg Tuchel - Siriusweg 16 - 42697 Solingen
Beim Zusatzrenntag am Samstag auf der Galopprennbahn in Köln ging das mit 10.000 Euro dotierte Hauptereignis über 1.850 Meter an die von Lokalmatador Andreas Löwe trainierte Salve Venezia zum Totokurs von 61:10. Unter Jockey Andras Helfenbein (Köln) verwies die vierjährige Stute den Promi-Hengst Weltmeister (Trainer: Peter Schiergen/Köln, Foto) auf Rang zwei. Weltmeister gehört Marcel Risse (Foto), Fußballprofi des 1. FC Köln und als Gast auf der Rennbahn, sowie Eckhard Sauren, dem Präsidenten des Kölner Rennvereins. Dritter wurde Rabi aus dem Trainingsquartier von Markus Klug (Köln-Heumar).

Für Trainer Andreas Löwe, der im Rahmenprogramm noch ein weiteres Rennen gewann, war es ein perfekter Abschied. Nach 33 Jahren verlässt der Gewinner von 1.186 Rennen und über 15 Millionen Euro Gewinnsumme zum Jahresende die Bühne und übergibt seinen Stall in der Domstadt an Nachfolger Jockey Andreas Suborics (Köln), der am Dienstag seine letzten Ritte in München absolviert.

Foto-Quelle: Klaus Jörg Tuchel

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Derby 2022: Aktuell noch 65 Pferde im Aufgebot

Allein Trainer Markus Klug stellt 14 Kandidaten für „Blaues Band“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.