Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 149. Revierderby endet mit dem 40. Remis

149. Revierderby endet mit dem 40. Remis

BVB hat in der Bundesliga-Bilanz weiterhin die Nase vorne.bvb_s04

Das 149. Revierderby zwischen den Bundesligisten Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 (0:0) ging erstmals an einem Samstagabend ab 18.30 Uhr über die Bühne.

Die bessere Bilanz seit Einführung der Bundesliga haben nach dem torlosen Remis weiterhin die Dortmunder. Der BVB gewann 32 Partien, 30 Siege holte der S04. 27 Begegnungen endeten Remis. In der historischen Gesamtbilanz (mit allen Wettbewerben) führt Schalke mit 58 Siegen, 51 Spiele gewann Dortmund. Zum 40. Mal sahen die Fans nun ein Unentschieden.

Die Borussia verlor nur eines der letzten sieben Derbys. Schalke holte in den vergangenen vier Duellen nur zwei Punkte und kassierte acht Gegentore. Aber: Die meisten Auswärtssiege holte Schalke in Dortmund (sieben). Mehr Glück mit den Schiedsrichtern hatte der BVB. Von 21 Elfmetern bekam Dortmund 14, die „Königsblauen“ nur sieben Strafstöße zugesprochen.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Wechsel von Louis Schaub in die 2. Bundesliga fix

Österreichischer Nationalspieler schließt sich Hannover 96 an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.