Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Wieder ein Löwe-Treffer

Galopp: Wieder ein Löwe-Treffer

Kölner Trainer sahnt auf Abschiedstour ab.

loewe-andreas

Am Ende des Jahres wird der Kölner Galoppertrainer Andreas Löwe (Foto) seinen Stall an Jockey Andreas Suborics (Köln) übergeben. Auf seiner Abschiedstour sahnt Löwe noch einmal ab. Einen Tag nach seinen zwei Siegen in Köln schnappte sich der Routinier auf der Rennbahn in Hannover am Sonntag das mit 55.000 Euro dotierte Hauptrennen. Son Macia triumphierte unter dem Mülheimer Jockey Ian Ferguson. Das Nachsehen hatten Nazbanou (Trainer: Peter Schiergen/Köln) und Gambissara (Lennart Hammer-Hansen/Iffezheim).

Zuvor hatte die von Claudia Barsig (Dresden) trainierte Fashion Queen ein mit 25.000 Euro dotiertes Zweijährigen-Rennen gewonnen. Jockey war Michael Cadeddu (Mülheim).

Eine mit 5.100 Euro dotierte Zweijährigen-Prüfung ging an die von Jens Hirschberger am Mülheimer Raffelberg trainierte Viva Marie mit Stalljockey Alexander Pietsch (Köln) im Sattel.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Derby 2022: Aktuell noch 65 Pferde im Aufgebot

Allein Trainer Markus Klug stellt 14 Kandidaten für „Blaues Band“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.