Startseite / Pferderennsport / Traben / Trabrennbahn Gelsenkirchen: Viertgrößter Umsatz des Jahres

Trabrennbahn Gelsenkirchen: Viertgrößter Umsatz des Jahres

Rückgang gegenüber 2015 liegt dennoch bei fast zehn Prozent.trabrennbahn-gelsenkirchen
Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen flossen am Sonntag bei insgesamt elf Rennen rund um den „Preis des Winterfavoriten“ 95.282 Euro durch die Totokassen. Das war sogar noch der viertgrößte Umsatz des Jahres. Dabei wurden 37.069 Euro auf der Rennbahn selbst gewettet.

Im Vergleich zu 2015 sind die Umsatzzahlen am Nienhausen Busch dennoch erneut rückläufig. Pro Rennen wurden in dieser Saison in Gelsenkirchen bislang 8.440 Euro umgesetzt. Das entspricht einem Rückgang von 9,45 Prozent gegenüber dem Vorjahr (9.321 Euro).

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Jochen Holzschuh lässt Toto beben

Sieg mit 185:10-Außenseiter Declic Julry – Doppelpack von Ruud Pools.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.