Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Zwei Hattricks in fünf Spielen

RL West: Zwei Hattricks in fünf Spielen

Viktoria Köln übernimmt die Tabellenführung.

wunderlich-mike1
Der ehemalige Zweitligaprofi Mike Wunderlich (Foto) trumpfte am 16. Spieltag der Regionalliga West auf. Beim 5:1 (1:1)-Auswärtssieg von Viktoria Köln beim SC Wiedenbrück markierte der Offensivspieler (71./83./86.) einen lupenreinen Hattrick. Außerdem waren Dominik Lanius (63.) und Felix Backszat (42.) für den Meisterschaftsanwärter aus Köln erfolgreich. Dank des elften Saisonsieges und des fünften Dreiers in Folge eroberte die Viktoria vorerst die Tabellenführung. Wiedenbrück war durch Paterson Chato Nguendong (30.) zunächst in Führung gegangen.

Für den zweiten Hattrick des Spieltages war Kemal Rüzgar (50./59./63.), Stürmer der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf, verantwortlich. Beim 3:3 (0:0) bei Aufsteiger TSG Sprockhövel erzielte Rüzgar alle Düsseldorfer Tore. Das reichte nicht zum Sieg, weil Alpay Cin (49./79.) und Christian März (90.) für Sprockhövel zur Stelle waren. Beide Mannschaften rangieren in der Abstiegszone.

Bonn siegt nach Verspätung

In einem Aufsteigerduell behielt der Bonner SC gegen den Wuppertaler SV 3:0 (2:0) vor 1900 Besuchern die Oberhand. Lucas Musculus (6.), Daniel Somuah (25.) und Kelvin Lunga (51.) bescherten dem BSC den Sprung auf Rang vier, einen Platz vor dem punktgleichen WSV. Die Partie hatte mit rund 20 Minuten Verspätung begonnen, weil Unbekannte offenbar einen Buttersäure-Anschlag auf das Bonner Stadion verübt hatten. Feuerwehr und Polizei mussten ausrücken. Außerdem soll es rund um die Partie Ausschreitungen zwischen den Fangruppen gegeben haben.

Die SG Wattenscheid 09 hat die Siegesserie des SV Rödinghausen gestoppt. Das Duell endete 1:1 (1:1). Damit verpasste der SVR den vierten Dreier in Folge. Azur Velagic (19.) für Rödinghausen und Felix Clever (45.+2) für Wattenscheid trugen sich in die Torschützenliste ein.

Der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln gelang im achten Anlauf der erste Heimsieg. Beim 2:0 (1:0) gegen den SC Verl waren Roman Prokoph (33.) und Marcel Hartel (76.) für die von Ex-Profi Stefan Emmerling trainierten Kölner erfolgreich.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Torhüter Joshua Mroß macht schon Schluss

25-jähriger Schlussmann will sich mehr um berufliche Zukunft kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.