Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Dortmund II: Entwarnung bei Marco Hober

Dortmund II: Entwarnung bei Marco Hober

21-jähriger Offensivspieler laboriert „nur“ an schwerer Zerrung.

hober-marco
West-Regionalligist Borussia Dortmund U 23 muss nur für kurze Zeit ohne Marco Hober (Foto) auskommen. Der 21-jährige Offensivspieler hatte sich im Spitzenspiel bei der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach (2:2) eine Oberschenkelverletzung zugezogen. Bei einem MRT-Termin wurde „nur“ eine schwere Zerrung diagnostiziert.

Damit muss Hober in der Liga nicht pausieren, denn für die noch ungeschlagenen Dortmunder geht es erst in rund zwei Wochen weiter. Am Mittwoch, 23. November, (ab 19.30 Uhr) steht die Nachholpartie gegen den SV Rödinghausen mit dem ehemaligen Dortmunder Profi Alfred Nijhuis an der Seitenlinie an. Der SVR-Trainer war von 1998 bis 2001 für den BVB in der Bundesliga am Ball.

Das könnte Sie interessieren:

8.471 Euro! Rot-Weiß Oberhausens Spendenaktion voller Erfolg

Erlöse stammen aus Versteigerungen von Sondertrikots der „Kleeblätter“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.