Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Keine Stadionvermarktung in Essen

Schalke 04: Keine Stadionvermarktung in Essen

Fußball-Bundesligist dementiert Einigung für das Jahr 2017.stadion-essen
Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat einen Bericht der „WAZ“ dementiert, in dem es hieß, die Arena Management GmbH der „Knappen“ werde im kommenden Jahr die Vermarktung des Stadions Essen an der Hafenstraße (für Konzerte und ähnliche außersportliche Veranstaltungen) übernehmen. Vielmehr sei noch gar nicht entschieden, ob sich Schalke 04 überhaupt an einer entsprechenden Ausschreibung beteiligen werde, teilte der Verein mit.

Im Stadion Essen tragen der West-Regionalligist Rot-Weiss Essen als „Ankermieter“ und der Frauen-Bundesligist SGS Essen ihre Heimspiele aus. Stadioneigentümer ist jedoch die GVE (Grundstücksverwaltung Essen), eine hundertprozentige Stadttochter. Vom früheren Vermarkter hatte sich die Stadt getrennt, weil mehrere Veranstaltungen mit einem finanziellen Verlust abgeschlossen worden waren.

Die Stellungnahme des FC Schalke 04 im Wortlaut:

„Entgegen anderslautender Meldungen in den Medien übernimmt der FC Schalke 04 nicht die Stadion-Vermarktung in Essen.

Richtig ist: Die Stadt Essen bereitet eine Ausschreibung vor, die im Laufe des Jahres 2017 durchgeführt werden soll. Zum jetzigen Zeitpunkt hat der FC Schalke 04 noch nicht entschieden, ob er daran teilnehmen wird.  Auch gibt es für das Jahr 2017 keinerlei exklusive Vereinbarung.

Beim Geschäftsführer der Schalker Arena Management GmbH, Moritz Beckers-Schwarz, ging lediglich eine Anfrage ein mit der Bitte, sich für 2017 umzuhören.“

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek wird Führungsspieler bei U 23

36-jähriger Mittelfeldspieler erhält Anschlussvertrag nach aktiver Karriere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.