Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster siegt ohne Grimaldi und Braun

Preußen Münster siegt ohne Grimaldi und Braun

Beim 2:1 im Westfalenpokal-Achtelfinale gegen SuS Neuenkirchen.grimaldi-adriano
Drittligist SC Preußen Münster hat sein Achtelfinalspiel um den Westfalenpokal gegen den Oberligisten SuS Neuenkirchen auch ohne Kapitän Adriano Grimaldi (Foto) und Sandrino Braun 2:1 gewonnen. Angreifer Grimaldi laboriert an Oberschenkelproblemen, kam zuletzt Ende September gegen den SV Werder Bremen II (4:0) zum Einsatz. Mittelfeldspieler Braun hat Probleme mit der Kniescheibe, war seit dem Derby bei den Sportfreunden Lotte (0:1) im Oktober nicht mehr für die Preußen am Ball.

Für Münster schnürte Tobias Warschewski (24./63.) einen Doppelpack. Den Anschlusstreffer für Neuenkirchen markierte Nicolas Haverkamp (89.). Kurz danach musste SuS-Trainer Tobias Wehmschulte wegen Meckerns auf die Tribüne.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Gleich vier Pokalendspiele in nur acht Tagen

Neben Profis stehen auch drei Nachwuchsteams im Mittelrheinpokal-Finale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.