Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster im Pokal gegen Rödinghausen

Preußen Münster im Pokal gegen Rödinghausen

18-jähriger Mittelstürmer schießt „Adlerträger“ ins Viertelfinale gegen SV Rödinghausen.

warschewski-tobias

Der SC Preußen Münster überwintert im Westfalenpokal. Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann setzte sich im Achtelfinale gegen den Oberligisten SuS Neuenkirchen 2:1 durch. Nachwuchsstürmer Tobias Warschewski (Foto), der noch für die U 19 der Preußen spielen darf, war mit zwei Treffern der Mann des Tages. In dieser Saison absolvierte der 18-Jährige schon sechs Einsätze (ein Tor) in der 3. Liga für die „Adlerträger“.

Im Viertelfinale steht für die Preußen nun das Duell gegen den Regionalligisten SV Rödinghausen auf dem Programm. Die Partie wird voraussichtlich im Februar über die Bühne gehen. Ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Drei Monate Pause für Fabian Holthaus

Linksverteidiger hat sich Syndesmosebandriss zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.