Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Vorlesetag im Fußballmuseum mit viel Prominenz

Vorlesetag im Fußballmuseum mit viel Prominenz

Auch DFB-Präsident Reinhard Grindel und Lars Ricken machten mit.

vorlesetag
Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund war am Freitag einer der Veranstaltungsorte des bundesweiten Vorlesetages. Dabei lasen bekannte Persönlichkeiten 320 ausgewählten Dortmunder Grundschülerinnen und Grundschülern aus ihren liebsten Kinder-Fußballbüchern vor.

Die prominenten Lesepaten im Fußballmuseum waren DFB-Präsident Reinhard Grindel, die Vize-Weltmeister Toni Schumacher und Lars Ricken (Ex-Profi und Nachwuchsleiter bei Borussia Dortmund), Olympiasiegerin Annike Krahn, Moderatorin und Schauspielerin Shary Reeves sowie Autor Boris Pfeiffer. Museumsdirektor und Gastgeber Manuel Neukirchner gehörte ebenfalls zu den Vorlesern.

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagte: „Jeder sollte die Möglichkeit haben, sich durch Lesen ein eigenes Bild von der Welt zu machen. Ich finde es wichtig, dass wir Kindern durch Vorlesen zeigen, welche Vorstellungskraft durch das geschriebene Wort geweckt werden kann.”

Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von „DIE ZEIT“, „Stiftung Lesen“ und „Deutsche Bahn Stiftung“. Der Aktionstag findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Er setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Foto-Quelle: DFM/Schütze

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Siegen: Marco Beier zieht es zum 1. FC Köln

26-jähriger Co- und Interimstrainer verlässt Siegerland nach sieben Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.