Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Karlsruher SC stellt Ex-Bochumer Jens Todt frei

Karlsruher SC stellt Ex-Bochumer Jens Todt frei

Ex-Nationalspieler als Sportlicher Leiter beim Hamburger SV im Gespräch.todt-jens
Zweitligist Karlsruher SC hat seinen Sportdirektor Jens Todt (Foto) mit sofortiger Wirkung freigestellt. Als Grund gab der Verein an, dass der Ex-Nationalspieler und frühere Sportvorstand des Ligakonkurrenten VfL Bochum ein Gespräch zur künftigen Zusammenarbeit „nicht angenommen und stattdessen das Ende seiner Tätigkeit zum 30. Juni 2017 erklärt“ habe.

„Das somit absehbare Ende der Zusammenarbeit und die zwischenzeitlich eingetretene, nicht zufriedenstellende sportliche Situation standen einer Weiterbeschäftigung von Jens Todt über den heutigen Tag hinaus entgegen. Die oben beschriebenen wichtigen Aufgaben der nächsten Wochen und Monate können nur von einem Sportdirektor wahrgenommen werden, der perspektivisch über den 30. Juni 2017 hinaus Verantwortung für den KSC übernimmt“, teilte der KSC mit.

Jens Todt ist laut Medienberichten beim abstiegsbedrohten Bundesligisten Hamburger SV als Sportlicher Leiter im Gespräch. Beim HSV hatte sich erst kürzlich die geplante Verpflichtung von Christian Hochstätter, Todts Nachfolger in Bochum, zerschlagen.

Das könnte Sie interessieren:

Vorbereitungsplan finalisiert: VfL Bochum testet gegen PSV Eindhoven

Partie gegen niederländischen Spitzenklub steigt am 3. September.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.