Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Darmstadt 98: Trennung von Meier und Fach

Darmstadt 98: Trennung von Meier und Fach

Trainer muss nach fünf Niederlagen in Serie gehen – Sportdirektor solidarisch.meier-norbert
Nach fünf Niederlagen in Serie (zuletzt 0:2 gegen den Hamburger SV) hat sich Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 von seinem Cheftrainer Norbert Meier (Foto) getrennt, der erst vor Saisonbeginn vom Zweitligisten Arminia Bielefeld zu den „Lilien“ gewechselt war. Ex-Profi Meier (SV Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach) war zuvor auch schon in Mönchengladbach, bei Dynamo Dresden, Bayer 04 Leverkusen (Nachwuchsbereich) und Fortuna Düsseldorf als Trainer tätig.

Auch Co-Trainer Frank „Funny“ Heinemann (früher VfL Bochum) und Sportdirektor Holger Fach (Mönchengladbach, Uerdingen, Düsseldorf) wurden freigestellt, verlassen allerdings laut Informationen der „Bild“-Zeitung den Klub aus Solidarität mit Meier auf eigenen Wunsch.

Ramon Berndroth, Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, übernimmt interimsmäßig die Leitung der Mannschaft mit Unterstützung von Kai Peter Schmitz (Athletiktrainer und Spiel-Analyst) sowie Dimo Wache (Torwarttrainer).

Präsident Rüdiger Fritsch: „Wir sind nach dem Spiel gegen den HSV und der anschließenden Analyse zu der Auffassung gekommen, dass wir neue Impulse benötigen, um dem Negativtrend entgegenwirken zu können. Daher haben wir uns für diesen Schritt entschieden.“

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Auch Dan-Axel Zagadou wird verabschiedet

22-jähriger Abwehrspieler muss Borussia nach fünf Jahren verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.