Startseite / Fußball / Oberliga / VfB Homberg: Janßen vor Grings

VfB Homberg: Janßen vor Grings

46-jähriger zum „Trainer des Jahres“ in Duisburg gewählt.

janssen-stefan

Bei der Wahl zum „Trainer des Jahres“ der Stadt Duisburg verwies Stefan Janßen (Foto), Trainer in der Oberliga Niederrhein beim Neuling VfB Homberg , namhafte Konkurrenz auf die Plätze. Der 46-Jährige, der gleichzeitig auch noch die A-Junioren des Bezirksligisten Westfalia 04 Gelsenkirchen betreut, setzte sich gegen Ex-Nationalstürmerin Inka Grings (MSV Duisburg) und die ehemalige Hockeytorhüterin Susanne Wollschläger durch, die jetzt Trainerin beim Club Raffelberg ist. Janßen hatte im Sommer mit dem VfB Homberg den Wiederaufstieg in die Oberliga geschafft, liegt aktuell nach dem 2:1-Auswärtserfolg beim TSV Meerbusch auf Platz sechs. Auch die Homberger Mannschaft war bei der Wahl ebenfalls nominiert, kam aber „nur“ auf den zweiten Platz hinter den Frauen des MSV Duisburg, die mit Trainerin Inka Grings im Frühjahr die sofortige Rückkehr ohne Punktverlust in die Allianz-Frauen Bundesliga perfekt gemacht hatten.

Alle Oberliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

Marcel „Cello“ Reichwein kickt in der Landesliga

Weltmeister Kevin Großkreutz leistet Überredungsarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.