Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Uchida feiert Comeback

Schalke 04: Uchida feiert Comeback

Bei 0:2 in Salzburg – Startelfdebüt für Reese und Avdijaj.

uchida-atsuto
Im letzten Spiel der Europa League-Gruppenphase bei RB Salzburg (0:2) gab Atsuto Uchida (Foto) sein Comeback für den Bundesligisten FC Schalke 04. Nach über eineinhalb Jahren Verletzungspause wurde der japanische Nationalspieler in der Schlussphase eingewechselt. „Ich freue mich für Atsuto. Nach so einer langen Leidenszeit wieder auf dem Platz zu stehen, ist sehr schön“, so S04-Trainer Markus Weinzierl. Die Schalker Eigengewächse Fabian Reese und Donis Avdijaj gaben darüber hinaus ihr Startelfdebüt für die S04-Profis.

Zum Spiel in Salzburg sagte Weinzierl: „Schade, dass wir verloren haben. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten unbedingt den sechsten Sieg im sechsten Gruppenspiel. In der ersten Hälfte waren wir zu passiv. Das erste Gegentor ist etwas unglücklich gefallen. Die zweite Halbzeit war von unserer Seite aus dann besser. Leider ist es uns nicht gelungen, die Chancen auch in Tore umzumünzen.“

Am Montag um 13 Uhr findet die Auslosung des Europa League-Achtelfinals in Nyon (Schweiz) statt. Neben den „Königsblauen“ ist Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach als zweite deutsche Mannschaft dabei. Die „Fohlen“ qualifizierten sich als Gruppendritter in der Champions League.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Auch Koray Dag kommt aus Paderborn

19-jähriger Angreifer war zuletzt für U 19 des Zweitligisten am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.