Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Schalker: Holt Bruchhagen jetzt auch Heldt zum HSV?

Ex-Schalker: Holt Bruchhagen jetzt auch Heldt zum HSV?

Aus des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Dietmar Beiersdorf ist beschlossen.bruchhagten_heldt
Heribert Bruchhagen (auf dem Foto links) kehrt als Vorstandsvorsitzender zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zurück. Das gab der Verein am späten Sonntagabend offiziell bekannt. Der 68-Jährige, der von 1992 bis 1995 bereits als Manager für die Hanseaten gearbeitet hatte, tritt ab Mittwoch die Nachfolge von Dietmar Beiersdorfer an und erhält einen Vertrag über zweieinhalb Jahre (bis 30. Juni 2019). Seit Saisonbeginn war Bruchhagen, früher auch Manager beim FC Schalke 04 und viele Jahre Vereins-Chef von Eintracht Frankfurt, als Experte für den TV-Sender „Sky“ tätig.

Beim HSV könnte der gebürtige Düsseldorfer Bruchhagen auf einen weiteren Ex-Schalker treffen. Horst Heldt (auf dem Foto links), bis zum Frühjahr noch Sportvorstand bei den „Königsblauen“, soll als künftiger Sportdirektor im Gespräch sein. Angeblich hatte Heldt dem Bundesliga-Dino vor einigen Wochen bereits eine Absage erteilt. Nach dem Aus für Beiersdorfer könnte das Thema wieder aktuell werden.

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Torjäger Fabian Klos verlängert jetzt doch

Angreifer fällt seit Februar wegen schwerwiegender Kopfverletzung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.