Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Dresden: Marc Wachs bei Überfall schwer verletzt

Dresden: Marc Wachs bei Überfall schwer verletzt

21-jähriger Dynamo-Spieler Opfer eines Gewaltverbrechens.

dynamo-dresden

Betroffenheit und Fassungslosigkeit beim Zweitligisten SG Dynamo Dresden: Abwehrspieler Marc Wachs wurde zusammen mit zwei Familienangehörigen in Wiesbaden Opfer eines Gewaltverbrechens. Dabei wurde der 21-Jährige mit einer Schusswaffe schwer verletzt und musste notoperiert werden. Die Ärzte haben mitgeteilt, dass der Zustand des Dynamo-Profis nicht lebensbedrohlich sei.

Eine Familienangehörige ist bei der Tat verstorben (laut Medienberichten die Tante von Wachs), ein weiterer Angehöriger wurde schwer verletzt, befindet sich nach Aussage der Ärzte jedoch ebenfalls außer Lebensgefahr.

Dynamo-Sportgeschäftsführer Ralf Minge (früher unter anderem Bayer 04 Leverkusen): „Wir sind geschockt, fassungslos und tief betroffen. Die gesamte Dynamo-Familie steht hinter Marc und seiner Familie. Wir werden da sein, wo immer unsere Hilfe und Unterstützung benötigt werden. Marc, seine Familie und der Genesungsprozess, sowohl körperlich als auch seelisch, stehen jetzt allein im Vordergrund.“

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Raphael Obermair kommt vom 1. FC Magdeburg

26-Jähriger wurde beim FC Bayern München ausgebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.