Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Wechsel fix! So profitiert S04 von Draxler-Abgang aus Wolfsburg

Wechsel fix! So profitiert S04 von Draxler-Abgang aus Wolfsburg

Bis zu sechs Millionen Euro könnten als Nachzahlung fällig werden.

draxler-julian
Der Wechsel von Weltmeister Julian Draxler (Foto) vom Bundesligisten VfL Wolfsburg zum französischen Spitzenklub Paris Saint Germain ist seit Heiligabend praktisch perfekt. Für rund 40 Millionen Euro (plus mögliche Bonuszahlungen) wechselt der Nationalspieler zum französischen Spitzenklub.

Auch Draxlers Ex-Verein FC Schalke 04, bei dem der 23-Jährige mehrere Jahre in der Jugend gespielt hatte und zum Profi wurde, profitiert davon. Laut Medienberichten könnte S04 im besten Fall bis zu sechs Millionen Euro kassieren.

Die offizielle Pressemitteilung des VfL Wolfsburg im Wortlaut:

Julian Draxler verlässt den VfL Wolfsburg und wechselt vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung nach Frankreich zu Paris Saint Germain. Der 23 Jahre alte Offensivspieler erhält beim französischen Meister und Champions League-Teilnehmer einen Viereinhalbjahres-Vertrag. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

„Wir haben mit Julian Draxler und seinem Management sowie mit Paris St. Germain in den letzten Tagen intensive und konstruktive Gespräche geführt und am Ende ein für alle Seiten sehr gutes Ergebnis erzielt. Wir freuen uns, dass uns dies so schnell gelungen ist und wünschen Julian in Paris privat wie sportlich alles Gute“, so Olaf Rebbe, Leiter Sport.

Cheftrainer Valérien Ismaël betont: „Natürlich bedauere ich einerseits den Weggang von Julian, denn er ist ein herausragender Fußballer. Andererseits denke ich, dass dieser Schritt für alle Seiten der richtige ist. In den beiden Spielen gegen Frankfurt und in Gladbach hat er zuletzt noch einmal alles gegeben und gezeigt, dass ihm unser Verein keinesfalls egal ist. Ich hoffe, dass er in Frankreich nun eine neue Herausforderung findet.“

Julian Draxler kam Ende August 2015 vom FC Schalke 04 zum VfL Wolfsburg, für den er 34 Spiele bestritt, in denen ihm fünf Tore gelangen. Insgesamt kam er in der Champions League neunmal zum Einsatz (drei Tore), im DFB-Pokal bestritt er zwei Spiele. Insgesamt kommt Julian Draxler auf 153 Bundesliga-Einsätze (23 Tore), für die Nationalmannschaft absolvierte er bislang 27 Spiele (drei Tore).

Das könnte Sie interessieren:

Deutsches Fußballmuseum in Dortmund strebt neuen Weltrekord an

Am 25. Mai steigt in Arena des Museums größtes Fußballquiz aller Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.