Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Präsident Reinhard Rauball nun runde 70

BVB: Präsident Reinhard Rauball nun runde 70

Auch DFB-Präsident Reinhard Grindel gratuliert seinem „Vize“ und DFL-Chef.
Am ersten Weihnachtsfeiertag wurde Reinhard Rauball (Foto), langjähriger Präsident des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, runde 70 Jahre. Erst vor wenigen Wochen war Rauball auf der BVB-Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit für drei weitere Jahre wiedergewählt worden. Seit November 2004 ist er ununterbrochen im Amt. Zuvor war Reinhard Rauball bereits von 1979 bis 1982 sowie von 1984 bis 1986 Präsident der Borussia.

Seit 2007 ist der Jurist außerdem Präsident der Deutschen Fußball Liga (DFL) und 1. DFB-Vizepräsident. Gemeinsam mit dem weiteren 1. DFB-Vizepräsidenten (für Amateure, Recht und Satzungsfragen), Dr. Rainer Koch, führte Rauball nach dem Rücktritt von Wolfgang Niersbach im November 2015 bis zur Wahl des neuen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel im April 2016 den Verband gemäß Satzung in einer Doppelspitze.

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagt: „In schwierigen Zeiten für unseren Verband hat sich Reinhard Rauball in hohem Maße verdient gemacht. Er hat sein Wissen, seine Erfahrung und seine Kraft für den DFB eingesetzt. In dieser Zeit wurden kluge Entscheidungen getroffen, die dabei geholfen haben, dass wir den DFB schnell neu und gut aufstellen konnten. Ich erlebe die Zusammenarbeit mit Reinhard Rauball als vertrauensvoll, verlässlich und produktiv. Mir macht das gemeinsame Wirken für den Fußball großen Spaß – so kann es gerne weiter gehen. Zum Ehrentag von mir ganz herzliche Glückwünsche. Alles Gute, lieber Reinhard Rauball.“

Das könnte Sie interessieren:

Fix: Borussia Dortmund verpflichtet Salih Özcan bis 2026

24-jähriger Mittelfeldspieler kommt vom Ligarivalen 1. FC Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.