Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Tayfun Korkut verlässt Kaiserslautern

Tayfun Korkut verlässt Kaiserslautern

Cheftrainer geht auf eigenen Wunsch – Auch Co-Trainer Zembrod weg.

l-kaiserslautern
Überraschender Trainer-Abgang in der 2. Liga: Tayfun Korkut hat seinen Vertrag mit dem 1. FC Kaiserslautern aufgelöst und wird den pfälzischen Traditionsverein auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung verlassen.

Der 42-jährige Fußball-Lehrer hatte das Traineramt auf dem Betzenberg zu Saisonbeginn übernommen und stand mit den Roten Teufeln zur Winterpause auf Platz 13.  Der Verein kommt dem Wunsch von Tayfun Korkut auf eine Beendigung der Zusammenarbeit  nach. Damit endet auch der Vertrag mit Co-Trainer Xaver Zembrod.

„Wir bedauern diesen Schritt und danken Tayfun Korkut und Xaver Zembrod für die geleistete Arbeit für unseren Verein. Sie haben den FCK in einer schwierigen Situation übernommen und kontinuierlich daran gearbeitet, das neu zusammengestellte Team zu stabilisieren und zu verbessern“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern Thomas Gries.

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Pokal: Neuendorf und Großkreutz losen erste Runde aus

Neue Pokalsaison 2022/2023 startet zwischen dem 29. Juli und 1. August.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.