Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Baubeginn für Begegnungsstätte

RW Essen: Baubeginn für Begegnungsstätte

Im Frühjahr 2017 soll das Projekt abgeschlossen sein.

spatenstich_seumannstrasse
Am Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen soll noch im Frühjahr 2017 eine neue Jugendbegegnungsstätte entstehen. Die Begegnungsstätte ist der letzte Baustein eines dreiteiligen Pakets, mit dem die Essener Chancen im Rahmen des Projekts „Lernort Seumannstraße“ durch die Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Kinder und Jugendliche auf ihrem schulischen Bildungsweg fördern.

Der erste Spatenstich erfolgte bereits Mitte Dezember, abhängig von den Witterungsbedingungen ist im Frühjahr mit der Fertigstellung zu rechnen: „Wir haben uns vorgenommen, dass die Arbeiten Ende März 2017 abgeschlossen sind“, sagt Tani Capitain, Geschäftsführer der Essener Chancen. In dieser Zeit können die Sport- und Bäderbetriebe Essen dafür sorgen, dass parallel die Versorgungsleitungen für Strom, Gas, Wasser und Kommunikation gelegt werden.

Bildunterschrift v.l.n.r.: Prof. Dr. Michael Welling, 1. Vorsitzender Essener Chancen und Rot-Weiss Essen, Andreas Winkler, RWE-Sportdirektor Jugend, Frank Neysters, Neysters Garten- und Landschaftsbau GmbH, RWE-Jugendtrainer Dirk Helmig, Architekt Klaus-Dieter Bastian sowie Tani Capitain, Geschäftsführer Essener Chancen, setzen den ersten Spatenstich für die Jugendbegegnungsstätte. Foto: Müller/EC

Das könnte Sie interessieren:

8.471 Euro! Rot-Weiß Oberhausens Spendenaktion voller Erfolg

Erlöse stammen aus Versteigerungen von Sondertrikots der „Kleeblätter“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.