Startseite / Fußball / Oberliga / Am Neujahrstag: Hamm holt Semih Daglar

Am Neujahrstag: Hamm holt Semih Daglar

23-jähriger Stürmer kommt vom Drittligisten Sportfreunde Lotte.daglar-semih
Westfalen-Oberligist Hammer SpVg machte am Neujahrstag den ersten Transfer des Jahres 2017 perfekt. Mit sofortiger Wirkung wechselt Stürmer Semih Daglar (auf dem Foto rechts) vom Drittligisten Sportfreunde Lotte in die 5. Liga und soll nach der Winterpause dabei helfen, die gute Platzierung des Tabellenzweiten auch in der Rückrunde zu festigen und damit den Aufstieg in die Regionalliga West zu schaffen.

Der in Münster geborene 23-jährige Angreifer mit deutscher und türkischer Staatsangehörigkeit ist ehemaliger U 17- und U 19-Nationalspieler der Türkei, wurde während seiner Jugend bei Preußen Münster und Borussia Dortmund ausgebildet. Nach Stationen beim Regionalligisten SC Wiedenbrück und beim SC Preußen Münster II wechselte Daglar zum Oberligisten SC Roland Beckum, für den er 20 Saisontreffer erzielte. Von dort aus zog es ihn zur Spielzeit 2015/2016 zu den Sportfreunden Lotte. Mit den Tecklenburgern feierte Daglar den Aufstieg in die 3. Liga, zu dem er in 20 Partien mit drei Treffern und vier Vorlagen beitrug. In der dritthöchsten Spielklasse reichte es für ihn allerdings bis zum Winter nur zu einem Kurzeinsatz (16 Minuten beim 1:3 in Kiel).

Von seinem Wechsel nach Hamm verspricht sich der offensiv auf allen Positionen einsetzbare Neuzugang wieder mehr Einsatzzeiten und weitere Erfolgserlebnisse. „Semih und ich standen schon vor der Saison in Kontakt zueinander und im weiteren Verlauf  hatte auch unser Sportlicher Leiter David Odenkor einige gute Gespräche mit ihm. Semih wollte sich aber in Lotte durchbeißen. Umso mehr freuen wir uns, dass der Wechsel jetzt doch noch geklappt hat“, sagt HSV-Trainer Sven Hozjak (auf dem Foto links) zur Verpflichtung. „Semih wird hier die Zeit bekommen, die er benötigt, um bei uns anzukommen und den Spaß am Fußball wieder in den Vordergrund zu rücken.“

Das könnte Sie interessieren:

Kurzfristig vereinbart: Rot-Weiss Essen testet gegen FC Viktoria Köln

Dritte Vorbereitungspartie nach 1:2 gegen SV Meppen und 4:1 in Sprockhövel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.