Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Hamburger SV: Heribert Bruchhagen holt Ex-Bochumer Jens Todt

Hamburger SV: Heribert Bruchhagen holt Ex-Bochumer Jens Todt

Früherer Nationalspieler wird neuer Sportchef beim Bundesliga-Dino.todt-jens
Ex-Nationalspieler Jens Todt (Foto) wird neuer Sportchef beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. Laut übereinstimmenden Medienberichten hat Zweitligist Karlsruher SC, bei dem Todt zuletzt unter Vertrag stand, dem 46-Jährigen die Freigabe erteilt. Zuvor hatte bereits der neue HSV-Vorstandsvorsitzende Heribert Buchhagen Einigung mit Todt erzielt.

Als Profi war Jens Todt für den TSV Havelse, den SC Freiburg, den SV Werder Bremen und den VfB Stuttgart am Ball. Er bestritt drei Länderspiele und gehörte 1996 als nachnominierter Spieler zum Kader der deutschen Europameister-Mannschaft.

Bei seinem künftigen Klub in Hamburg leitete er bereits von 2008 bis 2009 die Nachwuchsabteilung. Später wurde er Nachwuchs-Chef beim VfL Wolsburg (2009 bis 2011) und Sportvorstand beim VfL Bochum (2011 bis 2013), ehe er zu Beginn der Saison 2013/2014 als Sportdirektor beim Karlsruher SC anheuerte. Dort wurde er im November freigestellt. Seine Nachfolge trat der Ex-Hamburger Oliver Kreuzer an.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: 22.000 Fans feiern Aufstieg und Meisterschaft

Mannschaft präsentierte auf dem Rudi-Assauer-Platz die Meisterschale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.