Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / Rot-Weiss Essen: Zuschauer-Krösus in Liga 4

Rot-Weiss Essen: Zuschauer-Krösus in Liga 4

84.379 Zuschauer besuchten Punktspiele des ehemaligen Bundesligisten.rwe-fans
West-Regionalligist Rot-Weiss Essen lockt in der vierthöchsten deutschen Spielklasse die meisten Zuschauer ins Stadion. Zu den elf Heimpartien der Essener, die die Hinserie auf Tabellenplatz vier beendeten, kamen 84.379 Besucher. Das sind durchschnittlich 7.671 Zuschauer pro Begegnung. Den zweit- und dritthöchsten Zuschauerschnitt haben mit dem Essener Ligakonkurrenten Alemannia Aachen (7.236) sowie dem Nordost-Regionalligisten FC Energie Cottbus (5.070) ebenfalls zwei ehemalige Erstligisten.

Bemerkenswert bei Aachen: Zur Partie gegen die U 21 des 1. FC Köln (3:2) kamen 21.100 Besucher in das Tivolistadion. Das ist mit großem Abstand Saisonrekord für die 4. Liga. Grund für die riesige Kulisse: Das Spiel wurde unter dem Motto „Stop Tihange“ ausgetragen. Die Alemannia beteiligte sich damit an einem Protest der Region für eine Schließung des belgischen Atomkraftwerks Tihange, das rund 60 Kilometer von Aachen entfernt liegt. Das AKW gilt nach Einschätzung von Wissenschaftlern als unsicher, weil unter anderem „tausende feine Risse im Reaktorbehälter“ bekannt geworden waren.

Das könnte Sie interessieren:

8.471 Euro! Rot-Weiß Oberhausens Spendenaktion voller Erfolg

Erlöse stammen aus Versteigerungen von Sondertrikots der „Kleeblätter“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.