Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer-Chef Schade: OP nach Knochenbrüchen

Bayer-Chef Schade: OP nach Knochenbrüchen

Leverkusens Geschäftsführer war auf vereister Fläche gestürzt.schade-michael
Pech für Michael Schade, Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen: Der 64-Jährige zog sich bei einem Sturz auf einer vereisten Fläche einen Handgelenksbruch und Bruch des Oberarmknochens zu. Schade wurde bereits am heutigen Mittwoch operiert und fehlt daher im Trainingslager der Werkself in Orlando/Florida.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Wechsel von Louis Schaub in die 2. Bundesliga fix

Österreichischer Nationalspieler schließt sich Hannover 96 an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.