Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Cash für „Geldschrank“?

Traben Gelsenkirchen: Cash für „Geldschrank“?

Fünfjähriger Hengst Cash Hanover mit Champion Nimczyk der Favorit.

cash-hanover
Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen wird die Saison Mittwoch ab 17.30 Uhr mit neun Rennen gestartet. In einem 5.000 Euro-Rennen über 2.600 Meter dürften viele Augen auf Cash Hanover (auf dem Foto links) gerichtet sein, der erneut vom aktuellen Champion Michael Nimczyk (Willich) gesteuert wird.

Der fünfjährige Hengst war im letzten Jahr überraschend Zweiter im Großen Preis von Deutschland in Hamburg. Seine Gewinnsumme beträgt beachtliche 133.000 Euro. In Gelsenkirchen gehört er zu den Favoriten.

Foto-Quelle: Sabine Sexauer/Gelsentrab-PR

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Nur Tom Kooyman schnürt Doppelpack

Bei Trainern ist außerdem Wolfgang Nimczyk zweimal erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.