Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Rückspiel gegen Saloniki vorverlegt

Schalke 04: Rückspiel gegen Saloniki vorverlegt

Wegen „Weiberfastnacht“ – Besondere Sicherheitsvorkehrungen.

schalke-arena
Das Europa-League-Rückspiel in der Runde der letzten 32 Vereine zwischen dem Bundesligisten FC Schalke 04 und PAOK Saloniki wurde um einen Tag vorverlegt. Statt donnerstags werden die „Knappen“ nun am Mittwoch, 22. Februar, ab 18 Uhr auf den griechischen Spitzenklub treffen.

Grund für die Verlegung ist die besondere Situation in Nordrhein-Westfalen am ursprünglichen Spieltermin am 23. Februar, denn an diesem Tag ist „Weiberfastnacht“ und damit der Start des Straßenkarnevals.

Da das Duell mit PAOK Saloniki besondere Sicherheitsmaßnahmen erfordert, hat sich der Verein gemeinsam mit der Polizei und der UEFA auf eine Verlegung verständigt. „Die UEFA hat aufgrund der besonderen Situation sehr gut und flexibel reagiert“, lobt Schalkes Vorstandsmitglied Peter Peters.

Das könnte Sie interessieren:

Deutsches Fußballmuseum in Dortmund strebt neuen Weltrekord an

Am 25. Mai steigt in Arena des Museums größtes Fußballquiz aller Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.