Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben: Toto-Knaller in Mönchengladbach

Traben: Toto-Knaller in Mönchengladbach

Sabrina Marks gewinnt mit 1.027:10-Außenseiterin – Viermal Michael Nimczyk.


Riesen-Überraschung beim ersten Renntag des Jahres auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach: In einem Besitzerfahren triumphierte Amateurfahrerin Sabrina Marks (Dinslaken) mit der 1.027:10-Außenseiterin Georgies Queen. Die siebenjährige Stute gewann sogar überlegen mit sieben Längen vor dem haushohen 10:10-Favoriten Mäxchen, gesteuert von Jörg Hafer (Gelsenkirchen/Recklinghausen).

Zuvor hatte Trainer und Berufsfahrer Jochen Holzschuh (Foto/Dülmen) mit dem 30:10-Mitfavoriten Casanova d’Amour die Auftaktprüfung an der Niers gewonnen.

Besonders erfolgreich auf seiner Heimatbahn an der Niers war wieder einmal Champion Michael Nimczyk (Willich). Er gewann gleich vier der insgesamt zehn Rennen (neun für Profis).

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Nur Tom Kooyman schnürt Doppelpack

Bei Trainern ist außerdem Wolfgang Nimczyk zweimal erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.