Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Stiftung spendet 1.000 Babyschlafsäcke

BVB-Stiftung spendet 1.000 Babyschlafsäcke

An das Klinikum Dortmund zur Vorbeugung gegen plötzlichen Kindstod.
Die Stiftung „leuchte auf“ des Bundesligisten Borussia Dortmund hat 1.000 Babyschlafsäcke für Neugeborene an das Klinikum Dortmund gespendet. Durch diese Spende unterstützt die Stiftung das Klinikum bei seinem Vorhaben, insbesondere sozial benachteiligten Eltern von Neugeborenen Babyschlafsäcke zur Verfügung zu stellen.

Der plötzliche Kindstod ist die häufigste Todesursache bei Neugeborenen im ersten Lebensjahr. Auch wenn die Ursachen noch nicht vollständig erforscht sind, zeigen Statistiken, dass es wirkungsvolle Präventionsmaßnahmen gibt. Eine der effektivsten Maßnahmen ist, Kinder in Schlafsäcken anstatt unter Decken schlafen zu lassen. Dies verhindert, dass ihre Atmung gestört wird oder Säuglinge zu überhitzen drohen.

„Die Prävention des plötzlichen Kindstodes ist ein wichtiges Anliegen, das wir gerne unterstützen. Wir freuen uns, durch die Spende unsere bestehende Zusammenarbeit mit dem Klinikum Dortmund fortzuführen“, sagt Stiftungsmanager Marco Rühmann.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Dardan Karimani zieht es nach Unterfranken

Mittelfeldspieler wechselt zu Drittliga-Absteiger Würzburger Kickers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.