Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Partnerschulen ausgezeichnet

BVB-Partnerschulen ausgezeichnet

Vom DFL- und BVB-Präsident Reinhard Rauball als Eliteschulen des Fußballs.

Das Verbundssystem der Geschwister-Scholl-Gesamtschule und des Goethe-Gymnasiums – zwei Partnerschulen des Bundesligisten Borussia Dortmund – darf sich seit Saisonbeginn als Eliteschule des Fußballs bezeichnen. Ausgezeichnet wurden die beiden Schulen jetzt unter anderem von Liga- und BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball (Foto) sowie DFB-Vizepräsident Dr. Hans-Dieter Drewitz.

Eliteschulen des Fußballs sind darauf ausgerichtet, schulische und sportliche Anforderungen optimal zu koordinieren. Jede Eliteschule bildet ein Verbundsystem aus Schule, Leistungszentrum, weiteren regionalen Vereinen und dem Landesverband – das soll eine optimale Abstimmung aller Bereiche, die ein Talent begleiten und fördern, sichern.

„Dortmund behauptet ja gerne – und wie ich finde zurecht – von sich, Deutschlands Fußball-Hauptstadt zu sein. Was bisher fehlte, war eine Eliteschule des Fußballs. Unsere schwarzgelben Talente profitieren von Ihrer Arbeit ganz entscheidend. Ich gratuliere aber auch als erster Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes – eines Sportverbandes, der großen Wert darauf legt, dass junge Fußballer nicht nur die bestmögliche sportliche, sondern parallel dazu auch eine exzellente schulische Ausbildung erhalten“, sagt Rauball.

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Mini-Kulisse auch im Achtelfinale des DFB-Pokals

Schnelles Wiedersehen mit 1. FSV Mainz 05 findet vor 750 Zuschauern statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.