Startseite / Fußball / A-Junioren-Bundesliga: Gladbach bricht Heimnimbus des BVB

A-Junioren-Bundesliga: Gladbach bricht Heimnimbus des BVB

„Fohlen“ setzen mit 4:3-Sieg in Dortmund ein dickes Ausrufezeichen.


Der aktuelle Deutsche Meister Borussia Dortmund kassierte zum Restrundenauftakt in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga seine erste Heimniederlage in dieser Saison. Die Mannschaft von Trainer Benjamin Hoffmann (Foto) musste sich im Rahmen des 16. Spieltages dem Tabellenfünften Borussia Mönchengladbach nach einer torreichen Partie 3:4 (1:3) geschlagen geben und verpasste die Chance, zumindest über Nacht den FC Schalke 04 von Platz eins zu verdrängen.

Der BVB, der vor der Winterpause neun Begegnungen in Serie nicht verloren und dabei 25 von 27 möglichen Punkten eingefahren hatte, erwischte einen denkbar schlechten Start in die erste Begegnung des neuen Fußballjahres. Nach Treffern von Maximilian Müller (6.), Mirza Mustafic (28.) und Tom Baller (37.) führten die Gladbacher bereits 3:0, ehe Dzenis Burnic (40., Foulelfmeter) der erste Dortmunder Treffer gelang.

Nach der Pause verkürzte der dänische Juniorennationalspieler Jacob Bruun Larsen (61.) mit seinem 15. Saisontreffer auf 2:3. Zur Wende reichte es aber nicht mehr, weil Tilmann Jahn (87.) in der Schlussphase noch einmal für die Gäste erfolgreich war. Der eingewechselte Dortmunder Yoel Yilma (88.) stellte schließlich den 3:4-Endstand her.

Der FC Viktoria Köln unterlag dem MSV Duisburg 1:3 (0:1), konnte damit keine Punkte für den Klassenverbleib sammeln. Thomas Swiatkowski (15./52.) stellte mit zwei Toren für die „Zebras“ die Weichen auf Sieg. Kenson Götze (62.) sorgte noch einmal für Spannung, doch in der Nachspielzeit brachte Lukas Daschner (90.+2) den Dreier für Duisburg endgültig unter Dach und Fach.

Die komplette MSPW-Zusammenfassung zur A-Junioren-BL lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Verband Mittelrhein: Kein Spielbetrieb bis Jahresende

Nach Westfalen und Niederrhein reagiert auch dritter NRW-Verband.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.