Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Chef Watzke: „Erste Verdächtige ermittelt“

BVB-Chef Watzke: „Erste Verdächtige ermittelt“

Borussia Dortmund arbeitet „mit Hochdruck“ an Aufarbeitung der Randale.
Nach den massiven Ausschreitungen am Rande des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig (1:0) konnten bereits erste verdächtige BVB-Anhänger ermittelt werden, die besonders vor dem Anpfiff Gästefans aus Leipzig sowie Polizeibeamte tätlich angegriffen und teilweise sogar verletzt hatten. Das deutete BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (Foto) in einer Video-Borschaft an, die auf der Homepage der Dortmunder veröffentlicht wurde.

„Wir arbeiten mit Hochdruck an der Aufarbeitung dieser nicht zu tolerierenden Vorfälle“, sagte Watzke, bat allerdings gleichzeitig um Geduld, um die Ermittlungsarbeit nicht zu belasten und nur gesicherte Erkenntnisse zu veröffentlichen. Deshalb will sich der BVB auch erst im Laufe der kommenden Woche im Detail zu den Konsequenzen und Sanktionen für die ermittelten Täter äußern.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière bezog bereits gegenüber der „Bild“-Zeitung eindeutig Stellung: „Solche Leute gehören nicht ins Stadion, sondern hinter Schloss und Riegel.“

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Auch Koray Dag kommt aus Paderborn

19-jähriger Angreifer war zuletzt für U 19 des Zweitligisten am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.