Startseite / Fußball / 3. Liga / Ex-Preuße Peter Vollmann jagt eigenen Rekord

Ex-Preuße Peter Vollmann jagt eigenen Rekord

16 Spieltage vor Saisonende fehlen nur noch fünf Remis zur Bestmarke.
Nach dem 1:1 gegen Rot-Weiß Erfurt am 22. Spieltag der 3. Liga hat der VfR Aalen in dieser Saison bereits 13 Unentschieden auf dem Konto. Damit befinden sich die Württemberger 16 Runden vor Schluss auf Rekordkurs. Die bisherige Bestmarke liegt bei 18 Remis, gehalten vom SV Wacker Burghausen (Spielzeit 2011/2012) und vom SV Wehen Wiesbaden (2012/2013), letzterer Verein damals ebenfalls betreut vom jetzigen Aalener Trainer Peter Vollmann (Foto).

Obwohl seine Mannschaft gegen Erfurt bereits zum siebten Mal innerhalb der letzten neun Begegnungen nicht über ein Unentschieden hinausgekommen war, konnte Vollmann (früher unter anderem auch SC Preußen Münster, SC Fortuna Köln, SG Wattenscheid 09) mit der Punkteteilung gut leben. „Es war ein intensives Spiel, beide Mannschaften haben sehr viel investiert. Dass wir erneut nach einem Rückstand zurückgekommen sind, spricht für die Mannschaft“, so der 59-jährige VfR-Trainer. Beim 2:2 in Kiel hatten die Aalener sogar nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand noch gepunktet.

Das könnte Sie interessieren:

Trotz zweimaliger Führung: MSV Duisburg verliert in Zwickau

Marvin Bakalorz sieht kurz vor Schluss wegen Tätlichkeit Rote Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.