Startseite / Fußball / 3. Liga / Ex-Bielefelder Rüdiger Rehm wird Trainer in Wiesbaden

Ex-Bielefelder Rüdiger Rehm wird Trainer in Wiesbaden

Vertrag bis zum 30. Juni 2019 beim abstiegsbedrohten Drittligisten.


Der abstiegsbedrohte Drittligist SV Wehen Wiesbaden hat mit Rüdiger Rehm (Foto) einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 38-jährige Fußballlehrer, bis Oktober beim Zweitligisten DSC Arminia Bielefeld tätig, erhält beim SVWW einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Bereits am Dienstag leitet Rüdiger Rehm gemeinsam mit seinem langjährigen Co-Trainer Mike Krannich die erste Trainingseinheit bei den Hessen. Am Samstag (ab 14 Uhr) gibt Rehm beim Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten FSV Zwickau seinen Einstand.

„Rüdiger Rehm war unser Wunschkandidat. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat und wir jetzt gemeinsam das Ziel Klassenerhalt anpacken. Gleich nach dem ersten Gespräch waren alle Beteiligten sofort überzeugt. Schon als Profi – und ich persönlich kenne ihn sogar noch als Gegenspieler auf dem Platz – hat Rüdiger die Attribute verkörpert, die ihn auch als Trainer auszeichnen: Leidenschaft, Enthusiasmus und viel Feuer“, so SVWW-Sportdirektor Christian Hock zur Zusammenarbeit mit dem langjährigen Trainer des Ligakonkurrenten SG Sonnenhof Großaspach (2012 bis 2016).

Rehm sagt: „Ich kenne und verfolge den SVWW seit vielen Jahren. Ich weiß um das große Potential des Vereins. Uns ist außerdem klar, dass der Verein in einer sportlich schwierigen Situation steckt, die nur gemeinschaftlich und mit großem Engagement gemeistert werden kann. Wir werden unseren Teil zum Erfolg des SVWW beitragen.“

Das könnte Sie interessieren:

Trotz zweimaliger Führung: MSV Duisburg verliert in Zwickau

Marvin Bakalorz sieht kurz vor Schluss wegen Tätlichkeit Rote Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.