Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Bochums Verbeek: „Egal, ob verdient oder nicht“

Bochums Verbeek: „Egal, ob verdient oder nicht“

VfL-Trainer nach wichtigem 2:1-Heimsieg gegen Würzburger Kickers.


Nach dem 2:1 gegen Aufsteiger Würzburger Kickers (trotz eines 0:1-Rückstandes) fiel das Fazit von VfL-Trainer Gertjan Verbeek (Foto) zwiegespalten aus. „Der Gegner hat uns überrascht. Ich hatte schon vorher gesagt, dass wir schauen müssen, wie Würzburg nach den Ausfällen antritt. Wir hatten deutliche Probleme mit diesen Umstellungen. Der Gegner hat das sehr gut kompensiert“, so der Niederländer.

„Man muss dann aufpassen, dass man nicht auch noch ein Gegentor bekommt. Genau das ist uns aber passiert. Wir haben dann in der Halbzeit etwas geändert. Die beiden Außenverteidiger sind unten geblieben, wir benötigten mehr Offensivkräfte. Ich habe den Spielern gesagt, dass wir noch 45 Minuten haben und dass gerade die zweiten Bälle wichtig werden. Das nötige Glück haben wir uns erkämpft. Deshalb muss ich meiner Mannschaft auch ein großes Kompliment machen. Ob der Sieg verdient ist oder nicht, das ist egal. Wir sind froh über die drei Punkte“, sagte Verbeek.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Spiel gegen Hamburger SV ausverkauft

13.000 Zuschauer im zweiten Flutlicht-Heimspiel in Folge dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.