Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Mega-Angebot für Torjäger Modeste abgelehnt

1. FC Köln: Mega-Angebot für Torjäger Modeste abgelehnt

Chinesischer Klub hatte angeblich 40 Millionen Euro Ablöse geboten.
Der Bundesligist 1. FC Köln hat laut Medienberichten ein Mega-Angebot für seinen 28-jährigen Topstürmer Anthony Modeste (Foto) abgelehnt. Ein chinesischer Verein soll bereit gewesen sein, 40 Millionen Euro für einen sofortigen Transfer auf das Kölner Konto zu überweisen. In China ist das Transferfenster noch bis zum 28. Februar geöffnet.

Der „Effzeh“ lässt den mit 17 Saisontreffern (zusammen mit BVB-Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang) in der Torschützenliste führenden Modeste, der noch bis 2021 unter Vertrag steht, jedoch nicht ziehen.

„Klar ist das viel Geld, aber es geht um mehr als Geld“, sagte Manager Jörg Schmadtke dem Kölner „Express“. Der 52-Jährige weiter: Es geht in dieser Frage um die Glaubwürdigkeit – den Fans gegenüber, den Sponsoren. Und vor allem der Mannschaft gegenüber.“ Diese sollte vor dem Saisonendspurt sportlich nicht geschwächt werden.

Das könnte Sie interessieren:

Gemeinsame Sache: Kölner Profiklubs rufen zum Impfen auf

1. FC Köln, Fortuna Köln und Viktoria Köln appellieren an ihre Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.