Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: St. Moritz-Renntag abgebrochen

Galopp: St. Moritz-Renntag abgebrochen

Nach schwerem Sturz im Auftaktrennen und Riss im Eis.


Die Abschlussveranstaltung am Sonntag auf dem zugefrorenen See in St. Moritz (Schweiz) musste nach einem schweren Sturz im einleitenden Galopprennen abgebrochen werden. Ein schwer verletztes Pferd wurde eingeschläfert, ein Reiter kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Bei der Untersuchung der Bahn wurde ein Riss festgestellt, durch den sich Wasser nach oben drückte. Die Veranstalter entschieden nach kurzer Beratung auf einen Abbruch.

Eigentlich sollte am Sonntag auch der mit rund 100.000 Euro dotierte Große Preis von St. Moritz mit deutscher Beteiligung über die Bühne gehen. Dass der Renntag nachgeholt werden kann, gilt als eher unwahrscheinlich.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Magdeburg: Bauyrzhan Murzabayev mit Doppelpack

Aktueller Championjockey der erfolgreichste Aktive am Herrenkrug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.