Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Drittliga-Lizenz wird beantragt

RW Essen: Drittliga-Lizenz wird beantragt

Trotz geringer sportlicher Erfolgsaussichten bei zwölf Punkten Rückstand.


West-Regionalligist Rot-Weiss Essen belegt nach dem 0:0 im ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf den sechsten Tabellenplatz. Der Traditionsverein weist bereits zwölf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach II auf, der außerdem noch eine Nachholpartie in der Hinterhand hat. Dennoch wird RWE fristgerecht bis Mittwoch (1. März) einen Lizenzantrag für die 3. Liga beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Frankfurt einreichen. Das bestätigte der RWE-Vorsitzende Prof. Dr. Michael Welling (Foto) gegenüber MSPW.

„Obwohl es nach aktuellem Stand nicht sehr realistisch erscheint, dass wir in dieser Saison noch ganz oben angreifen können, wollen wir das Lizenzverfahren beim DFB durchlaufen – nicht zuletzt auch, um wichtige Erkenntnisse über die Anforderungen des Verbandes und für weitere Lizenzanträge in den nächsten Jahren zu gewinnen“, so Welling. Mit dem Projekt „Hoch3“ haben sich die Essener zum Ziel gesetzt, im Zeitraum bis 2019 in die 3. Liga aufzusteigen.

Das könnte Sie interessieren:

WSV-Kapitän Felix Backszat: „Zwei Punkte verloren“

32-jähriger Mittelfeldspieler ist mit 1:1 gegen RWO nicht zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.