Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Großes Fragezeichen hinter Kolasinac

Schalke 04: Großes Fragezeichen hinter Kolasinac

Linksverteidiger laboriert vor Pokal-Hit in München an Adduktorenproblemen.
Vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale beim Titelverteidiger FC Bayern München (Mittwoch, 20.45 Uhr) bangt Markus Weinzierl, Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, um den Einsatz von Sead Kolasinac (Foto). Der Linksverteidiger, der nach einem Nasenbeinbruch ohnehin auf eine Spezialmaske angewiesen ist, laboriert außerdem an Adduktorenproblemen, war deshalb auch beim 1:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim ausgewechselt worden. „Hinter seinem Einsatz steht ein großes Fragezeichen“, so Weinzierl bei der Pressekonferenz vor der Abflug nach München: „Seo wird mitfliegen. Ob er spielen kann, wird sich aber erst kurzfristig entscheiden.“

Die seit sieben Pflichtspielen unbesiegten Schalker hatten in der Liga erst vor wenigen Wochen ein achtbares 1:1 bei den Bayern erkämpft. Weinzierl: „Wichtig ist, dass wir an das Halbfinale glauben, auch wenn wir Außenseiter sind. Wir sind auf jeden Fall hochmotiviert.“

Auf seinen langjährigen Verein trifft S04-Abwehrspieler Holger Badstuber, der erst während der Winterpause vom FC Bayern ausgeliehen wurde. „Ich glaube nicht, dass Holger ein Problem damit hätte, die Bayern aus dem Pokal zu werfen“, so Weinzierl.

Das könnte Sie interessieren:

Wirtz & Knauff sorgen für Geldsegen

Ausbildungshonorierung: DFL unterstützt 107 Amateurclubs unterhalb der 3. Liga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.