Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg nur noch einmal ohne Özbek

MSV Duisburg nur noch einmal ohne Özbek

Mittelfeldspieler hat bereits sieben Spiele seiner Sperre abgesessen.
Drittliga-Spitzenreiter MSV Duisburg muss nur noch am Sonntag ab 14 Uhr gegen die U 23 des SV Werder Bremen ohne Mittelfeldspieler Baris Özbek (Foto) auskommen. Der Routinier war nach einer Roten Karte und einem Sportgerichtsurteil wegen gleich mehrerer Tätlichkeiten insgesamt für acht Ligaspiele gesperrt worden. Sieben Partien hat er bereits abgesessen. Vier weitere Begegnungen sind zusätzlich noch zur Bewährung ausgesetzt. Beim Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden am 11. März könnte Özbek sein Comeback geben.

Der 30-Jährige hatte sich in der Partie bei den Sportfreunden Lotte (2:0) in der ersten Halbzeit zu einer Tätlichkeit verleiten lassen, sah deswegen von Schiedsrichter Robert Schröder (Hannover) die Rote Karte. Auch beim Verlassen des Spielfeldes war es zu weiteren Auseinandersetzungen zwischen Özbek und einigen Spielern der Sportfreunde gekommen.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Pokal-Achtelfinale steigt am 8. Dezember

Partie des Janßen-Teams beim Kreisligisten SV Weiden angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.