Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke-Trainer Weinzierl: Bitterer Abend

Schalke-Trainer Weinzierl: Bitterer Abend

Nach der 0:3-Niederlage im Pokal-Viertelfinale beim FC Bayern München.
Markus Weinzierl (Foto), Trainer des Bundesligisten FC Schalke 04, war nach dem 0:3 im Viertelfinale des DFB-Pokals beim FC Bayern München unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Bereits nach 29 Minuten hatte der FCB das Endergebnis hergestellt.

„Wir haben es nicht geschafft, einen Fight abzuliefern und das Spiel spannend zu gestalten. Der Start war ganz schwach. Nach drei Minuten 0:1 zurückzuliegen, ist sehr schlecht. Insgesamt war es ein sehr bitterer Abend für uns, weil wir nicht das umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen hatten. Wir müssen uns jetzt schnell wieder aufrichten und das Spiel analysieren“, so Weinzierl.

Weiter geht es für die „Königsblauen“ am Samstag ab 18.30 Uhr mit der Partie bei Borussia Mönchengladbach. Das Duell mit den „Fohlen“ gibt es in den nächsten Wochen noch zweimal. Am 9. März ab 21.05 Uhr bestreiten die Schalker in der heimischen Arena das Hinspiel im Achtelfinale der Europa League gegen die Borussia. Eine Woche später geht das Rückspiel in Gladbach ebenfalls ab 21.05 Uhr über die Bühne.

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münsters Sportdirektor Niemeyer: „Vielleicht ein Wunder schaffen“

Ex-Profi blickt auf das DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.