Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke-Trainer Weinzierl: „Fahrlässig agiert“

Schalke-Trainer Weinzierl: „Fahrlässig agiert“

42-Jähriger blickt nach 2:4 in Mönchengladbach auf Europa League-Duelle.
Markus Weinzierl (Foto), Trainer des Bundesligisten FC Schalke 04, konnte mit der Leistung seiner Mannschaft beim 2:4 in der Partie bei Borussia Mönchengladbach nicht zufrieden sein.

„Zwischen der 65. und 75. Minute haben wir das Spiel verloren, weil wir Dinge gemacht haben, die wir im Vorfeld ganz anders besprochen hatten. Das hat die Borussia eiskalt ausgenutzt. Es war fahrlässig, wie wir in dieser Phase agiert haben. So kann man in Mönchengladbach nichts holen“, so Weinzierl.

Der Fußball-Lehrer blickte bereits auf das Europa League-Achtelfinalhinspiel am Donnerstag ab 21.05 Uhr in der heimischen Arena gegen die Borussia. „Das deutsche Duell in der Europa League hätten wir uns alle gerne erspart. Es werden aber mit Sicherheit zwei interessante Spiele, in denen wir Vollgas geben müssen, um das Viertelfinale zu erreichen. Dass die Borussia Qualität besitzt und nun ins Rollen gekommen ist, wissen wir“, sagt der 42-Jährige.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Hinrunde für Jantschke beendet

31-jähriger Abwehrspieler erleidet im Training schwere Gesichtsverletzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.