Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben GE: Cash Hanover gewinnt zum Geldwechselkurs

Traben GE: Cash Hanover gewinnt zum Geldwechselkurs

Jeweils zwei Volltreffer für Jochen Holzschuh und Partnerin Julia Knoch.
Der fünfjährige Traber-Hengst Cash Hannover (auf dem Foto links) gab sich am Sonntag auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen als haushoher Favorit keine Blöße. Mit Champion Michael Nimczyk (Willich) im Sulky gewann Cash Hanover, im Vorjahr unter anderem Zweiter im Großen Preis von Deutschland gegen internationale Konkurrenz in Hamburg-Bahrenfeld, zum Geldwechselkurs von 10:10 den mit 2.500 Euro dotierten „März-Pokal“ am Nienhausen Busch. Zweiter wurde Lotus Star (76:10) mit Tim Schwarma (Weeze) vor Twist des Baux (115:10) mit Alexander Kelm (Duisburg).

Ausgezeichnet lief es am Nienhausen Busch für den Dülmener Traber-Trainer Jochen Holzschuh und seine Lebensgefährtin Julia Knoch. Beide waren als Fahrer jeweils zweimal erfolgreich. Holzschuh kam zu insgesamt drei Trainertreffern. Auch Amateurfahrer Jörg Hafer (Gelsenkirchen/Recklinghausen) schnürte einen Doppelpack.

Bei insgesamt elf Rennen wurden 116.575 Euro umgesetzt. Davon wurden 38.158 Euro auf der Bahn selbst gewettet.

Weiter geht es auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn bereits am heutigen Montagvormittag ab 11.05 Uhr mit fünf Rennen.

Foto-Quelle: Sexauer/GelsentrabPR

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Thomas Panschow überrascht im Grand Prix

169:10-Außenseiter gewinnt 50.000-Euro-Prüfung für „Franzosen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.