Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Dreimal ohne Benjamin Schwarz

Preußen Münster: Dreimal ohne Benjamin Schwarz

Mittelfeldspieler des SCP erst am 25. März gegen VfR Aalen wieder dabei.


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Mittelfeldspieler Benjamin Schwarz vom Drittligisten SC Preußen Münster im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss „wegen rohen Spiels gegen den Gegner“ mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen der 3. Liga belegt.

Schwarz war in der 36. Minute der Partie gegen den Halleschen FC (1:1) von Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg) des Feldes verwiesen worden. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Schwarz verpasst damit alle drei Begegnungen der „englischen Woche“ beim 1. FC Magdeburg (Freitag, 10. März), gegen den FSV Frankfurt (Dienstag, 14. März) und bei der U 23 des SV Werder Bremen (Freitag, 17. März). Erst im Heimspiel gegen den VfR Aalen (Samstag, 25. März) ist der 30-Jährige wieder spielberechtigt.

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: SC Verl unterliegt 2:3 bei der U 23 des SC Freiburg

Treffer von Petkov und Putaro reichen nicht zum Unentschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.