Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben: Magic Moments-Pferd in Straubing gedopt

Traben: Magic Moments-Pferd in Straubing gedopt

Belastet Vorfall die Beziehungen zum französischen Wettanbieter PMU?


Dieses Doping könnte äußerst negative Auswirkungen auf die Beziehungen zwischen dem französischen Wettanbieter PMU und dem deutschen Trabrennsport haben. Ein von der PMU finanziell unterstütztes Trabrennen im bayerischen Straubing, das mit 3.500 Euro dotiert war, wurde von einem gedopten Pferd gewonnen.

Der sechsjährige Wallach Topas (Besitzer: Stall Magic Moments) hatte das Rennen in Straubing als krasser Außenseiter (Siegquote 492 bei zehn Euro Einsatz) zwar gewonnen. Doch der Sieg wurde jetzt aberkannt. Das ist das Ergebnis einer Dopingprobe. Die Frage lautet nun: Wie reagiert man bei der PMU? Denn durch das Doping wurden französische Wetter betrogen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben GE: Geplanter „Geister-Renntag“ findet doch nicht statt

Dachverband HVT wollte Veranstaltung ohne Zuschauer durchführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.