Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB begrüßt Gesetz gegen Wettbetrug

DFB begrüßt Gesetz gegen Wettbetrug

„Wichtiger Schritt zur Wahrung der Integrität des Sports.“


Als wichtigen Schritt haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die DFL Deutsche Fußball Liga den Beschluss des Deutschen Bundestages zur Strafbarkeit von Wettbetrug und Spielmanipulation begrüßt. Einen von Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, vorgelegten Gesetzesentwurf hatte der Deutsche Bundestag am gestrigen Donnerstag beschlossen.

DFB-Präsident Reinhard Grindel (Foto) sagt: „Spielmanipulation gehört genauso wie Doping zu den größten Bedrohungen der ethisch-moralischen Grundwerte im Sport. Dass künftig die staatlichen Stellen auf Grundlage des gerade beschlossenen Gesetzes gegen Manipulation, Korruption und Betrug auch mit effektiven Strafverfolgungsmaßnahmen wie Durchsuchungen und Abhörmaßnahmen konsequent vorgehen können, ist ein ganz wichtiger Schritt zur Wahrung der Integrität des Sports. Nur so können wir Wettbetrug in großem Stil und im globalen Kontext konsequent begegnen.“

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Ex-Profi Polanski neuer U 17-Trainer

35-Jähriger tritt die Nachfolge des abgewanderten Hagen Schmidt an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.