Startseite / Pferderennsport / Galopp / Fontainebleau: Sauren-Galopper nahm alle Hindernisse

Fontainebleau: Sauren-Galopper nahm alle Hindernisse

Vierjähriger Wallach Izzo war nach 3.550 Metern eine Nasenlänge voraus.
Auf der Galopprennbahn im französischen Fontainebleau gewann der vierjährige Wallach Izzo aus dem Besitz des Kölner Rennvereinspräsidenten und Fondsmanager Eckhard Sauren am Dienstag als 190:10-Außenseiter eine mit 21.000 Euro dotierte Hindernisprüfung über die Marathondistanz von 3.550 Metern. Im Ziel hatte Izzo nur eine Nasenlänge Vorsprung vor dem 48:10-Mitfavoriten Real Steel.

Der von William Mongil (Foto) am Mülheimer Raffelberg vorbereitete fünfjährige Wallach Realisator (88:10) landete in einem 18.000-Euro-Rennen auf der Bahn in Chantilly ebenso auf Platz vier wie wenig später der von Neu-Trainer und Ex-Jockey Andreas Suborics (Köln) betreute 220:10-Außenseiter Baroncello in einer Sprinterprüfung (1.300 Meter) um 28.000 Euro.

Das könnte Sie interessieren:

Deutscher Galopp: Noch wenige Plätze für „Tag der Rennställe“ frei

29 Galopper-Trainer aus ganz Deutschland können besucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert